ArrayArray

Was sind Schädlinge und welche davon bekämpfen wir?

In folgendem geben wir einen Überblick über Tiere in unserem Lebensumfeld, die eine Gefährdung für Leben und Gesundheit, für Hab und Gut im Haushalt wie auch in Unternehmen und Gewerbebetrieben hervorrufen können. Jede Art hat ihren spezifischen Lebensweise. Deren Kenntnis ist Voraussetzung für eine wirksame Bekämpfung. Diese haben unsere Mitarbeiter sich in ihrer Ausbildung, durch regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen angeeignet und durch jahrelange Praxis vervollkommnet.

Achtung: Gegenwärtig schwärmen die Wespen.

Wespen gehören zu den Insekten, die jedes Kind kennt. Dies liegt wohl in erster Linie an ihrer auffallenden, schwarz-gelben Färbung und dem unverwechselbaren Geräusch, das sie beim Fliegen erzeugen. Mit ihrer auffälligen Färbung signalisieren die Tiere, dass sie giftig sind. Jedes Kind, das einmal von einer Wespe gestochen wurde, lässt in Zukunft die Finger von diesen auffälligen Insekten. Typisch für Wespen ist auch die sog. Wespentaille – also der markante Einschnitt zwischen dem mittleren Körperabschnitt und dem Hinterleib.

Zu den am häufigsten vorkommenden Arten zählt die Rasenameise. Bei ihr handelt es sich um eine relativ kleine, dunkelbraun gefärbte Ameisenart. In einer einzigen Kolonie können bis zu 80.000 Arbeiterinnen leben. In der Regel werden Erdnester an trockenen und sandigen Stellen angelegt. Häufig findet man die Nester unter Verbundpflastersteinen. Hier transportieren die Ameisen ständig Sand nach oben und schichten ihn zu kleinen Haufen auf. Die Tiere ernähren sich von Pflanzensamen und Honigtau. Männchen und Weibchen verlassen das Nest zwischen Anfang Juni und Anfang August zum Schwarmflug.

© Copyright - Innotec-Gruppe